Bitte beachten: Auf Grund der momentanen Gefährdungslage mit COVID-19 sind Termine in unseren Filialen nur nach vorangegangener Terminvereinbarung möglich! Alternativ können Sie auch einen Termin für die Videoberatung vereinbaren. Hier klicken.

Mit Asthma, COPD und Co durch die COVID-19 Pandemie

23.06.2020 Allgemein, COVID-19

Unser Alltag wurde von COVID-19 und dem Coronavirus auf den Kopf gestellt. Die Pandemie und ihre Folgen verunsichern besonders Patienten und Patientinnen mit Atemwegserkrankungen wie Asthma oder COPD, Risikopersonen mit anderen chronischen Erkrankungen und ältere Menschen sowie deren Angehörige stark. Regelungen zur Kontaktsperre, die sukzessive Öffnungen von Geschäften, Restaurants und öffentlichen Einrichtungen sowie die Maskenpflicht werfen vor allem bei Patienten und Patientinnen mit Atemwegserkrankungen immer wieder Fragen auf. Hinzu kommt, dass viele Fragen von öffentlichen Institutionen, speziell Lungenkranke betreffende, nicht beantwortet werden können.

Lungenexperten beantworten Fragen zum Coronavirus

Für genau diese Fragen bot die Deutsche Atemwegsliga (DAL) Ende Mai an zwei Terminen eine kostenlose und anonyme Telefonaktion zum Thema „Coronavirus“ an. Fachärzte beantworteten für jeweils drei Stunden Fragen zu COVID-19 in Verbindung mit respiratorischen Erkrankungen. Insgesamt nutzten 55 Interessierte das Angebot der DAL, mit 31 Anrufern am ersten und 24 am zweiten Tag der Aktion. Sie stellten häufig Fragen zu einer COVID-19 Erkrankung in Verbindung mit Asthma, ließen sich zum Thema Hygienevorschriften für COPD-Patienten beim Tragen einer Maske beraten und erkundigten sich nach Antikörpertests für SARS-CoV-2. Die mittlere Gesprächsdauer lag zwischen sechs und sieben Minuten, die drei längsten und damit beratungsintensivsten Gespräche dauerten zwischen 32 und 55 Minuten.

Die rege Teilnahme, und das große, breitgefächerte Spektrum der Fragen lässt auf ein großes Interesse am Thema COVID-19 in Verbindung mit respiratorischen Erkrankungen von Patienten und Patientinnen bzw. deren Angehörigen schließen. Besonders Fragen, welche von Allgemeinmedizinern oder anderen Akteuren des Gesundheitswesens nicht beantwortet werden konnten, wurden häufig gestellt, wie z.B. die Frage nach der Benutzung und Desinfektion von FFP 2 Masken bei COPD Patienten, oder ob die Behandlung einer Schlafapnoe während der Corona-Pandemie fortgesetzt werden soll.

Die Telefonaktion der DAL geht weiter

Da sich an der Vielzahl der Fragen auch nach dem Lockdown und den Lockerungen nichts geändert hat, bot die Deutsche Atemwegsliga am 16. Juni eine zweite Runde der Telefonaktion zum Thema „Coronavirus“ an. Am Mittwoch, den 24. Juni folgt ein neuer Termin, bei dem Patienten und Interessierte, Fragen zu COVID-19 in Verbindung mit respiratorischen Erkrankungen stellen können. Auch diesmal bleiben selbstverständlich alle Anrufe anonym und für Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus dem deutschen Festnetz kostenlos. Die Rufnummer 0800 – 000 5873 wird jeweils am Tag der Telefonaktion freigeschaltet. Unterstützt wird die Deutsche Atemwegsliga wieder von ResMed und weiteren Sponsoren dieser Aktion.

Der 23. Deutsche Lungentag – digital und interaktiv

Eine weitere Möglichkeit mehr über das Thema COVID-19 zu erfahren, bekommen Patienten mit respiratorischen Erkrankungen am 25. Juli, dem 23. Deutschen Lungentag. Bei dieser jährlich fortlaufenden Aktion der Sektion Deutscher Lungentaginformieren Kliniken, Praxen, Apotheken, Selbsthilfegruppen und andere bundesweit über Atemwegserkrankungen. Das Leitthema dieses Jahr: „Allergien und Asthma“. Aufgrund der aktuellen Lage sind Präsenzveranstaltungen in diesem Jahr insbesondere für Patienten und Patientinnen mit besonderen Risiken nicht möglich. Daher wird die Sektion Deutscher Lungentag in der Deutschen Atemwegsliga e.V., am 25. Juli von 11-13 Uhr ein interaktives, kostenloses Webinar zum Thema „COVID-19 – Was ist für Lungenkranke zu bedenken“ anbieten. Vor und während der Veranstaltung können Fragen via Chat gestellt werden. Auf Fragen, die aus Zeitgründen während des Webinars nicht beantwortet werden können, wird anschließend schriftlich eingegangen. Zusätzlich werden die wichtigsten Infos und häufigsten Fragen in Form von FAQ’s veröffentlicht.

Mehr Informationen zur Telefonaktion der DAL finden sie unter https://www.atemwegsliga.de/

Alles Wichtige rund um den 23. Deutschen Lungentag am 25. Juli finden sie unter https://www.lungentag.de/