Hinweis: Informationen zum Geräterückruf von Philips finden Sie hier.

Gemeinsam zur Schlafschiene: Narval Easy-Plattform bringt Schlafmediziner und Zahnärzte zusammen

Der Beschluss zur Kassenzulassung der Unterkieferprotrusionsschiene (UKPS) durch den Gemeinsamen Bundesausschuss aus November 2020 ist ein Meilenstein für die Behandlung einer Schlafapnoe. Vor allem für Betroffene, für die eine klassische CPAP-Therapie nicht in Frage kommt, bedeutet die zukünftige Erstattung der Schlafschiene – wie die UKPS umgangssprachlich genannt wird – durch die Krankenkasse eine weitere Therapieoption. In unserer 9-teiligen Blogserie zur UKPS geben wir Ihnen einen ganzheitlichen Überblick zu ResMeds Unterkieferprotrusionsschiene Narval™ CC und unserer Lösung für die Vernetzung von Schlafmedizinern und Zahnärzten.

Teil 4 unserer UKPS-Blogserie

Betroffene von obstruktiver Schlafapnoe können mit einer Schlafschiene behandelt werden, seit der Gemeinsame Bundesausschuss im November 2020 die Unterkieferprotrusionsschiene (UKPS) in den Leistungskatalog der Krankenkassen aufgenommen hat. Die UKPS ist nun als Kassenleistung bei Atemaussetzern im Schlaf anerkannt und dient als Alternative, sofern eine Positiv-Atemdruck-Therapie (PAP-Therapie) nicht angewendet werden kann.

Damit Schlafapnoiker ihre Schlafschiene bekommen, müssen zwei Fachrichtungen ihren Beitrag zu dieser Therapiemöglichkeit bei Schlafapnoe leisten: Schlafmediziner und Zahnärzte. Nur wenn beide Hand in Hand arbeiten, können Betroffene die Schlafschiene erhalten. Das Schlaflabor erstellt die Schlafapnoe-Diagnose und in der Zahnarztpraxis wird die Schlafschiene angepasst. Um diese enge Zusammenarbeit für die Schlafapnoe-Therapie zu vereinfachen, unterstützt ResMed seit einigen Jahren die Entwicklung eines effizienten, interdisziplinären Netzwerks. Seit Dezember 2020 ist der interdisziplinäre Austausch über die Narval Easy-Plattform noch einfacher.

Drei Gründe für die Narval Easy-Plattform

Schlafmediziner haben durch Narval Easy die Möglichkeit, sich mit Zahnärzten aus der Umgebung zu vernetzen und den Verlauf der Patientenversorgung nachzuverfolgen. Umgekehrt können auch Zahnärzte entsprechende Schlafmediziner über die Plattform kontaktieren und den zahnärztlichen Behandlungsverlauf der Patienten teilen. So ist es für beide Fachrichtungen absolut unkompliziert, sich über Patientendaten, behandlungsrelevante Informationen und Befunde auszutauschen. Nicht zuletzt ist auch die Bestellung einer UKPS direkt über die Narval Easy-Plattform möglich.

Datenschutz wird auf der Narval Easy-Plattform großgeschrieben

Bei all den Möglichkeiten zum Networking und dem Umfang sensibler Patientendaten, die auf der Plattform zeitunabhängig verfügbar sind, ist Datenschutz ein wichtiges Thema. Deshalb wurde Narval Easy auf Basis der geltenden Datenschutzstandards entwickelt. Die Plattform wird von einem Unternehmen gehostet, das sich auf die Übermittlung medizinischer Daten spezialisiert hat und verfügt über die strenge französische ASIP Santé-Zertifizierung für die Speicherung medizinischer Daten. So können der Schutz sensibler Patientendaten gewahrt und gleichzeitig die fallbezogenen Daten für Schlafmediziner und Zahnärzte leicht zugänglich gemacht werden – hierdurch wird ein nahtloses Patientenmanagement ermöglicht.

Zahnärzte und Schlafmediziner können sich ganz einfach und kostenfrei auf unserer Webseite für die Narval Easy-Plattform registrieren.

Der nächste Beitrag unserer Serie beschreibt die ersten Schritte mit der Schlafschiene und erklärt wie die Schlafschiene eingesetzt, angepasst und gereinigt wird und wie die Nachkontrolle aussieht.